Die schönsten Gedichte zur Hochzeit

Hochzeitsgedichte eignen sich wunderbar als Glückwünsche zur Hochzeit und werden auch gerne als Teil der Hochzeitsrede oder der Widmung im Gästebuch verwendet. Ganz besonders also in den Momenten, in denen Dir vielleicht die richtigen Worte fehlen – und Du dennoch eine Botschaft überbringen möchtest. Hochzeitsverse sollten natürlich möglichst persönlich sein. Aber nicht jeder Hochzeitsgast ist ein talentierter Dichter. Das muss auch gar nicht sein, denn es gibt viele schöne Gedichte und Zeilen, die Du nutzen kannst. Hast du eigentlich schon den richtigen Kosenamen für deinen Partner?

gedichte hochzeit

Wenn die Hochzeit kommt ist es Zeit,
Ehefrau und Ehemann zur Vermählung bereit.
Auf dass sie sich für immer lieben,
und die sehnlichsten Wünsche erfüllt kriegen.

Wenn die Hochzeitsglocken läuten,
die Liebe kommt und geht vielleicht.
Doch wird sie auf Ewig bleiben,
Freude und frohe Stunden und ein munter treiben.

Dass euch die Zukunft schönes bringen soll,
das fänden wir von heut an toll.
Denkt daran ihr seit niemals allein,
von heut an werdet ihr stets zusammen sein.
Auf eurer lang ersehnten Hochzeitsreise,
wünschen wir euch viel Glück auf diese Weise.

Euch gratuliere ich zum ganz besondere Tag,
das Symbol der Liebe – wenn man sich mag.
Man muss es lang nicht mehr beweisen,
ihr gehört ja schon zum harten Eisen.
Lebet gesund und glücklich von heute an,
die einzig wahre Frau und der richtige Mann.

Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir gehen.

(Albert Schweitzer)

Die feste Liebe – ihr habt sie gefunden.
Lacht zusammen und achtet auf die Zeit,
verbringt miteinander frohe Stunden.
Ich wünsche euch Friede und Heiterkeit.

Die Hochzeitsglocken – welch toller Klang.
In Glück getaucht die Menschenschar,
alles lacht, hörst du den Vogelgesang?
Gott segne euch, das Hochzeitspaar.

Glück, Freude und Herzlichkeit,
dafür reicht ein einziger Blick,
Lebensfreude und eine schöne Zeit.
Dann kommt das Lächeln zurück.

Was ist das da an deiner Hand?
Ein kleiner, heller Ring.
Wie der Winde weht im Sand,
wie schnell es zur Ehe ging.
Genießt einander und liebet euch,
denn hört ihr stets des Herz Geräusch.

Leise hör ich dich rufen
in jedem Flüstern und Wehn.
Auf lauter weißen Stufen,
die meine Wünsche sich schufen,
hör ich dein Zu-mir-gehn.

Jetzt weißt du von dem Gefährten,
und dass er dich liebt … das macht:
Es blühen in seinen Gärten
die lang vom Licht gekehrten
Blüten, blühn über Nacht

(Rainer Maria Rilke)

In hellem Rausch und schwer verliebt,
wer weiß was sich da noch alles ergibt.
Reimen und dichten, ach wie modern.
Hiermit sag ich – ich hab euch gern.

Zur Hochzeit sollt ihr leben lange,
gesund und munter keine Bange.
Auch wenn die Zeit schnell vergeht,
wisst ihr wie man die Ehe angeht.

Das ist am herrlichsten Maientag
Ein jubelndes Singen und Klingen,
Ein Flötengetön, ein Paukenschlag,
Ein Geigen, ein Tanzen und Springen.

Die Knospen drängen hervor mit Macht,
Es leuchten die Felder und Auen,
Es ist die Erde in ihrer Pracht,
Als Wunder des Schöpfers zu schauen.

Und heut‘ am herrlichsten Maientag
Hast Du in glückseligen Stunden,
Am frisch ergrünenden Schwarzwaldhag
Ein liebliches Röslein gefunden.

Es soll der goldene Maienschein
Auf Euren Wegen und Stegen
Ein glückverheißendes Zeichen sein;
Gott gebe Euch beiden den Segen.

(Paul Cornel)

Auch wenn es gibt in mancher Ehe,
krach, ganz viel Ach und Wehe,
bin ich sicher eure ist gediegen
notfalls wird auch mal geschwiegen.
Ihr beide seit der wahre Beweis,
dass Ehe doch auch Gutes verheißt.

Heut sag ich es mit wenigen Worten.
Ihr seit der Beweis für großes Glück.
Entzückt bin ich, ach wie verrückt.
So lange kennt ihr euch doch schon,
habt weder Tochter noch nen Sohn.
Doch was auch die Zukunft bringt,
wichtig ist, dass man zusammen verbringt.

Was
kann die Welt,
an Glück, an Glanz, an
Rausch
an Wonne, an
Taumel,
Erdenlust und Herrlichkeit,
uns jetzt noch schenken uns jetzt noch
bieten uns jetzt noch bringen?!

(Arno Holz)

Wenn die Worte fehlen

Hochzeitsgedichte oder Hochzeitssprüche kommen immer dann zum Einsatz, wenn keine Worte gefunden werden. Das Problem kennen mit Sicherheit viele Hochzeitsgäste. Man möchte Hochzeitswünsche möglichst individuell und kreativ überbringen, doch dafür fehlt das Talent. Du musst aber kein Dichter sein, um lieben Freunden oder Bekannten in Form eines Gedichts zu gratulieren. Es ist längst üblich, dass für die Hochzeitsglückwünsche bekannte Dichter, Schriftsteller oder auch Sänger zitiert werden, die einfach wesentlich besser ausdrücken können, was Du denkst. Inspirationsquellen gibt es im Grunde viele, denn heutzutage gibt es keine Einschränkungen mehr. Auch Lyrics von Bands sind durchaus geeignet, die Hochzeitswünsche besonders ausdrucksstark zu übermitteln.

Hochzeitsgedichte für das Brautpaar

Ein individueller Trauspruch wird von den meisten Brautleuten zwischenzeitlich verfasst. Besonders beliebt sind schöne Hochzeitsreime. Wer sich jedoch für ein Hochzeitsgedicht als Gelübde entscheidet, der sollte bestenfalls selbst ein Gedicht verfassen. Reicht das Talent dafür nicht, dann bieten sich klassische Reime namhafter Schriftsteller an. Aber wichtig ist vor allen Dingen, dass der Partner im Vorfeld weiß, dass man sich von erfahrenen Dichtern inspirieren lässt. Wenn der Bräutigam nämlich mit einem selbst verfassten Hochzeitsgedicht rechnet, kann das zu Enttäuschungen führen. Und die sollte man am Hochzeitstag auf jeden Fall vermeiden!

Lustige Hochzeitsgedichte für die Hochzeitsrede

Eine gute Hochzeitsrede kommt meist nicht ohne schöne Verse aus. Doch ein lustiges Hochzeitsgedicht lässt sich oftmals noch viel schwerer erfinden. Wenn es die Gelegenheit möglich macht, darf es gerne frech und humorvoll sein – die Hochzeitsrede ist schließlich bestens dafür geeignet, den einen oder anderen Lacher einzubauen. Besonders gut kommen lustige Gedichte zur Hochzeit an, wenn sie aus eigener Feder stammen. Wer das nicht schafft, der kann sich inspirieren lassen und dabei auf echte Klassiker setzen.

Wilhelm Busch liefert ein witziges Hochzeitsgedicht, das bereits auf vielen Hochzeiten vorgetragen wurde und für Aufsehen gesorgt hat:

„Sie hat nichts und du desgleichen …

Sie hat nichts und du desgleichen;

Dennoch wollt ihr, wie ich sehe,

Zu dem Bund der heil’gen Ehe

Euch bereits die Hände reichen.

Kinder, seid ihr denn bei Sinnen?

Überlegt euch das Kapitel!

Ohne die gehör’gen Mittel

Soll man keinen Krieg beginnen.“

Romantische Hochzeitsgedichte für die Traurede und die Glückwünsche

Ob nun als Teil der Hochzeitsrede oder als Widmung im Gästebuch. Wer dem Brautpaar einen lieben Hochzeitsgruß hinterlassen möchte, der greift hierfür gerne auf Hochzeitsgedichte zurück. Gedichte zur Hochzeit gibt es viele. Und aus diesem Grund ist es wichtig, ein Gedicht auszusuchen, das zum Brautpaar passt und bestenfalls die persönlichen Umstände aufgreift. Religiöse Hochzeitsgedichte sind nur für Paare geeignet, die tief in ihrem Glauben verankert sind. Besonders sarkastische Zeilen sollten auch nur dann zum Einsatz kommen, wenn Du den Humor des Brautpaares gut einschätzen kannst. Romantische Hochzeitsgedichte sind aber glücklicherweise immer die richtige Wahl, denn darüber freut sich das Paar garantiert. Ein allseits bekanntes Hochzeitsgedicht drückt aus, was die meisten Gratulanten denken:

„Zwei Menschen, die sich finden

und aneinander binden,

wenn sie sich Treue schwören,

dem anderen ganz gehören,

dann ist es wunderbar

und Liebe ganz und gar.“


Bei der Wahl der Hochzeitsverse darf es gerne klassisch zugehen – viele Dichter und Schriftsteller liefern hier tolle Beispiele. Aber auch moderne Interpretationen sind gebräuchlich. Oftmals werden Lyrics der Gruppe Silbermond oder Rosenstolz zitiert, aber es gibt keine Einschränkungen

Werbung